Home Blogartikel Was bewegt Menschen wirklich?

Was bewegt Menschen wirklich?

Home Blogartikel Was bewegt Menschen wirklich?

Was bewegt Menschen wirklich?

by Heinz Peter Wallner
Was Menschen bewegt - wallner-kresse

Was Menschen bewegt – wallner-kresse

Was bewegt Menschen? Ist es die Hoffnung auf Autonomie, ist es der Drang zur eigenen Meisterschaft oder ist es der Sinn des Lebens? Diese komplexe Frage wird im Blogbeitrag: Autonomie, Meisterschaft und Sinn gestellt und mit der Frage der Bonussysteme in Unternehmen verknüpft.

„Es geht (den meisten) Menschen nicht ums Geld“. So beginnt Jan Poczynek seinen Blogbeitrag. Dieser Meinung bin ich auch und die kritische Haltung zu Bonussystemen kann ich gut verstehen. Seine Schlussfolgerung „Wenn Sie in Ihrem Unternehmen noch keine variable Bezahlung eingeführt haben, seien sie froh. Sie haben sich viel Zeit, Geld und Enttäuschungen erspart…“ aber ist mir zu schwarz-weiß gedacht. Wenngleich wir heute von der Neurobiologie wissen, was Menschen wirklich motiviert und somit auch erkannt haben, welch untergeordnete Rolle Geld (im Vergleich zur Erschaffung gelingender Beziehungen) spielt, möchte ich die finanzielle Frage nicht verdammen. Es hängt bei Menschen wohl von ihrer Lebensphase ab, was gerade geschaffen werden will. Solange wir uns in einer Entwicklung nach außen befinden und es zur Aufgabe haben, Formen zu schaffen, ist Geld ein wichtiges Mittel, um im Fluss zu bleiben. In diesen Phasen sehe ich sehr wohl im Geld und somit in einem Bonus einen Motivationseffekt für Menschen, aber nur einen unter vielen. Auch bei den Unternehmen hängt diese Frage direkt von der Entwicklungsphase und vom Business Modell ab.

Wer im Anschrauben des rechten Außenspiegels in einer Fertigungsstraße den Sinn des Lebens nicht finden kann und auch seine Autonomie auf die Pausenzeiten beschränken muss, findet im Geldanreiz für besondere Leistung (beispielsweise durch Fehlerlosigkeit) wahrscheinlich mehr Sinn als wirklich drinnen steckt. Hingegen wird sich ein Mensch, der es zur Aufgabe hat, die Corporate Social Responsibility Projekte eines Unternehmens zu managen alleine schon mit ihrer/seiner Arbeit selbst als Lohn begnügen. Wie immer bestimmt der Kontext intensiv mit, was Sinn macht.

Ganz in Übereinstimmung bin ich in allen Fragen der Meisterschaft. „Nichts kann am Menschen bleiben, wie es war – die Gefühle werden reformiert, der Habitus wird neu geprägt, die Gedankenwelt von Grund auf restrukturiert, das gesprochene Wort saniert. Das ganze Leben erhebt sich als Neubau auf dem Fundament der guten Wiederholung.“ Dieses Zitat aus Peter Sloterdijks Buch “Du musst Dein Leben ändern”, bringt es auf den Punkt. Das Leben braucht eine Vertikalspannung, der Mensch muss üben. Hierzu habe ich auf meinem Blog zahlreiche Artikel verfasst (Du musst Dein Leben ändern). Hier finden wir dann auch den Sinn, was aber ein ganz eigenes Thema ist.

Danke Jan für die Initiative und Deinen Beitrag – Deinen Blog finde ich sehr spannend 🙂

Dr. Heinz Peter Wallner Learning to change! Dem Wandel begegnen, Komplexität meistern, auf höhere Ebenen kommen! Führungskräftetrainer, Organisationsentwickler, Buchautor, Vortragender, mit 20 Jahren Berufserfahrung. Leadership, Self -Leadership und Persönlichkeitsentwicklung, Umgang mit Veränderung und hoher Komplexität (VUCA Welt), Leading Change, Entscheidungsfindung und neue emotional-intuitive Führungskompetenzen für agile Führungsformen. Das ganzheitliche und kreative Design wird Sie überraschen. Web: www.hpwallner.com Büro: Schönborngasse 4/5, 1080 Wien, Österreich Mobil: +43-664-8277375 Office: +43-664-8277376 Mail: wallner [at] trainthe8.com Office: office [at] trainthe8.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.